Angeln in Norwegen – Voraussetzungen & Tipps | VIP Bait

Norwegen bietet für Angel-Liebhaber gigantische Fjorde, eine tolle Landschaft und traumhafte Angelbedingungen. Zahlreiche Angelgebiete mit vielfältigen Fischarten warten im Norden auf Sie. Wo Sie die schönsten Angelregionen Norwegens finden, welche Voraussetzungen Sie beim Angeln in Norwegen erfüllen müssen und weitere Angeltipps für Ihren Trip in den Norden erfahren Sie in diesem Beitrag!

Inhalt

  • Angeln in Norwegen – die Voraussetzungen
    • Wer darf in Norwegen angeln?
    • Angeln ohne Angelschein in Norwegen?
    • Wann ist die beste Zeit zum Angeln in Norwegen?
  • Die schönsten Angelregionen Norwegens
    • Das Angeln in Südnorwegen
    • Das Angeln in Mittelnorwegen
    • Das Angeln in Nordnorwegen
  • Welche Ausrüstung wird zum Angeln in Norwegen benötigt?
    • Welche Köder bieten sich beim Angeln in Norwegen an?

Angeln in Norwegen – die Voraussetzungen

Eine große Zahl an verschiedenen Fischpopulationen in den Seen, Bächen und Flüssen sowie der skandinavischen Meere kombiniert mit der einzigartigen Landschaft machen Norwegen zu einem traumhaften Ziel für Ihren nächsten Angelurlaub. Eine herrliche Ruhe umgibt die Angelplätze, sodass Sie hier beste Voraussetzungen finden, das Angeln zu genießen, abzuschalten und Kraft zu tanken. 

Damit Sie jedoch unbeschwert Ihren Angelurlaub in Norwegen genießen können, ist es wichtig, über die richtige Ausrüstung zu verfügen sowie über etwaige Voraussetzungen und Hinweise informiert zu sein.

Wer darf in Norwegen angeln?

In Norwegen zu Angeln ist grundsätzlich für jeden erlaubt – egal, ob Anfänger, Hobby-Angler oder Fortgeschrittene. Es darf jedoch ausschließlich für den Eigenverbrauch gefischt werden. Beliebt ist die Region bei Anglern vor allem auch deshalb, weil Angler bei den Norwegern überall willkommen sind. Zahlreiche Unterkünfte direkt am Wasser stellen sehr häufig auch seetüchtige Boote, Gefriermöglichkeiten, Trockenräume und mehr zur Verfügung. Auch Angel-Guides finden sich in den meisten Angelregionen für geführte Angeltouren. 

Angeln ohne Angelschein in Norwegen?

Beim Angeln in Norwegen gilt jedoch zu beachten, dass für manche Gewässer ein Angelschein benötigt wird. Im Meer und in den Fjorden des Landes können Sie allerdings problemlos ohne Angelschein fischen. Die üblichen Regeln zum nachhaltigen Angeln und Eigenbedarf finden hier Anwendung.

Anders gestaltet sich das Angeln im Binnengewässer. In der Regel wird beim Süßwasser-Angeln dann nämlich ein örtlicher Angelschein nötig. Den Angelschein können Sie vor Ort in Norwegen in Hotels, Geschäften und Postämtern erwerben. Diese werden meist für eine bestimmte Zeit und ein bestimmtes Gebiet ausgestellt. Angel-Lizenzen in Norwegen sind kostengünstig – lediglich eine Lizenz für das Angeln in Flüssen mit Lachsbestand ist meist etwas teurer.

Wann ist die beste Zeit zum Angeln in Norwegen?

Das Klima in Norwegen variiert zum Teil stark nach Jahreszeit und Angelregion. Daher bieten sich je nach Region unterschiedliche Zeitpunkte zum Angeln am besten an. Südnorwegen zeichnet sich durch ein mildes Klima mit den meisten Sonnenstunden des Landes aus. Besonders in den Sommermonaten von Mai bis September ist zum Angeln hier Hochsaison.

Die Mitte Norwegens ist deshalb so beliebt zum Angeln, da sich die Artenvielfalt des Südens hier mit dem Fischreichtum des Nordens vermischt. Beliebt ist dabei vor allem das Meeresangeln zwischen Mai und August.

Der Norden Norwegens ist vor allem für erfahrene Angler optimal. Die Artenvielfalt nimmt zwar ab, der Fischreichtum und vor allem die Größe dafür jedoch beachtlich zu. Die beste Angel- und Reisezeit in Nordnorwegen liegt zwischen Mai und September. Spezielle Fänge, wie die großen Wanderdorsche, trifft man jedoch eher im März oder April an.

Die schönsten Angelregionen Norwegens

Norwegen bietet eine große Vielzahl an wunderschönen Angelgebieten. Idyllische Bäche und Flüsse sind vor allem und Südnorwegen und dem Westen des Landes zu finden. Optimal zum Meeresangeln eignet sich dagegen Mittelnorwegen mit einer großen Artenvielfalt. Der hohe Norden des Landes bietet zwar eine kleinere Vielfalt als der Süden, dafür können Sie hier besonders große Fische aus dem Wasser ziehen.

Das Angeln in Südnorwegen

Der Süden Norwegens ist besonders gut von Deutschland aus erreichbar und eignet sich daher auch optimal für einen kurzen Angelurlaub oder das Angeln mit der Familie. An der Südküste und den Fjorden wartet eine große Artenvielfalt auf Sie. Meist wird hierbei vom Boot aus geangelt. Vielerorts finden sich aber auch gute Bedingungen zum Uferangeln. Die Landschaft Südnorwegens bietet mit zahlreichen Flüssen, Bächen und Seen einen großen Bestand an Forellen, Lachsen, Renken und Saiblingen sowie vielerorts auch Barschen, Hechten und Zandern. Gerade diese Artenvielfalt macht die Region zu einem beliebten Reiseziel für Angler.

Das Angeln in Mittelnorwegen

Hervorragende Angelmöglichkeiten mit einer riesigen Vielfalt an Fischen und einer einzigartigen Landschaft bietet Mittelnorwegen. Hier stoßen die Artenvielfalt des Südens und der Fischreichtum des Nordens aufeinander. Daher ist die Durchschnittsgröße der Fische hier meist auch höher als im Süden des Landes. Beim Angeln in Norwegen ist im Westen und in der Mitte des Landes daher besonders vielfältig und garantiert einen ganz besonderen Angelurlaub.

Das Angeln in Nordnorwegen

Schwerste und doch einzigartige Bedingungen herrschen beim Angeln im Norden Norwegens. Während die Artenvielfalt in Richtung Norden abnimmt, sind Dorsche, Heilbutte, Rotbarsche, Steinbeißer, Schellfische und mehr in beeindruckenden Größen vorhanden. Besonders für erfahrene und ambitionierte Meeresangler, die Rekorde beim Angeln brechen möchten, ist das Angeln in Nordnorwegen daher die beste Wahl. 

Doch auch das Süßwasser-Angeln ist im Norden des Landes möglich. Bekannte Lachsströme finden sich hier in zahlreichen Flüssen. Jedoch sind die Angel-Lizenzen an den Gewässern mit großem Lachsaufkommen meist recht teuer und lange im Voraus vergriffen. Informieren Sie sich daher stets frühzeitig über verfügbare Angelscheine zum Angeln in Norwegen.

Welche Ausrüstung wird zum Angeln in Norwegen benötigt?

Ihre benötigte Ausrüstung zum Angeln in Norwegen wird maßgeblich dadurch bestimmt, welche Region Sie bereisen möchten. In den Binnengewässern mit klaren Flüssen und Seen sind das Spinn- und Fliegenfischen gängige Angelmethoden. Auch das Fischen mit Naturködern ist eine Möglichkeit, sofern es in Ihrem Angelgebiet erlaubt ist.

Sie sollten beim Angeln in Norwegen stets darauf achten, robuste Angelruten und Angelrollen sowie ausreichend warme Kleidung mitzubringen. Es ist ratsam, die Angelausrüstung direkt von zu Hause aus mitzubringen, da das Equipment direkt vor Ort oft begrenzt und vergleichsweise teuer sein kann.

Welche Köder bieten sich beim Angeln in Norwegen an?

Das Fischen mit Lebendködern ist in Norwegen weitestgehend verboten. Je nach Angelregion kommen aufgrund unterschiedlichem Artenaufkommen und Bedingungen verschiedene Köder und Angelmethoden infrage:

  • Gummifisch-Angeln: Das Angeln mit Gummiködern ist sowohl im Süßwasser als auch im Salzwasser Norwegens möglich. Dabei wird zwischen Action Shads und Low Action Shads unterschieden. Diese bieten den Vorteil, dass sie sich im Wasser natürlich bewegen und dadurch besonders echt auf die Beute wirken. Vor allem Barsche, Zander, Dorsche und mehr fischen Sie so in den Küstengewässern und Fjorden Norwegens.
  • Spinn- und Fliegenfischen: Diese Angeltechniken locken mit leichten und Insekten-ähnlichen Ködern meist Dorsche, Makrelen, Meerforellen und weitere Fische an. Besonders in den südnorwegischen Fjorden wird das Spinn- und Fliegenfischen vom Land aus gerne angewandt.
  • Pilken-Angeln: Vor allem beim Angeln in den Fjorden Norwegens und auf offener See werden mit Pilkern meist Raub- und Beutefische angelockt. Um die Chancen zu erhöhen, kann ein zusätzlicher Beifänger eingesetzt werden.

Wir bei VIP Bait bieten Ihnen eine große Auswahl an hochwertigen Gummiködern in verschiedenen Ausführungen und Farben – passend für Ihre Art von Gewässer und Angelbedingungen. So bereiten Sie sich optimal auf Ihren Urlaub zum Angeln in Norwegen vor. 

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published